Kostenfreie Lieferung (deutsches Festland)
Direkt vom Hersteller
Kauf auf Rechnung oder 4 % Rabatt
Rücknahme alter Möbel

Gute Altenheime – ein großer Unterschied

Gute Altenheime zeichnen sich vor allem durch die Qualität aus. Dabei ist die Qualität auf viele unterschiedliche Bereiche verteilt. Zuerst zählt natürlich die Qualität der Pflege. Hier kommt es nicht allein auf die Größe der Personaldecke an, sondern auch auf Professionalität und Freundlichkeit unter allen Pflegekräften. Gute Altenheime zeichnen sich durch ausreichend Personal zu jeder Tages- und Nachtzeit aus, sodass auch ein nächtlicher Notfall die Pflege der anderen Bewohner nicht zu kurz kommen lässt. Die Pflegerinnen und Pfleger sollten professionell ausgebildet sein und sich auf den Umgang mit älteren Menschen verstehen, die meist ein langes und meist nicht immer einfaches Leben hinter sich haben. So ist die zuvorkommende Behandlung der Bewohner Voraussetzung für gute Altenheime. Auch schwierige Situationen verlangen professionelles Handeln und angemessene Freundlichkeit, die die Würde der alten Menschen nicht antastet, auch wenn die Umsetzung besonderer Vorstellungen und Wünsche nicht immer einfach ist.

Gute Altenheime – Zimmer und Ausstattung

Eine gute Ausstattung beginnt bei der Qualität der Zimmer. Gute Altenheime halten ausreichend dimensionierte Zimmer für die Bewohner bereit. Die Zimmer sind mit qualitativ hochwertigen Möbeln für Seniorenheime eingerichtet, die den Hygienestandards genügen und gleichzeitig bequem und elegant sind. Ein guter Relaxsessel zum Fernsehen gehört hier ebenso dazu wie ein Tisch mit Unterfahrmöglichkeit und bequeme sowie stabile Stühle. Je nach Mobilitätseinschränkung der Bewohner kann ein Sessel mit Aufstehhilfe eine große Erleichterung bedeuten. Gute Altenheime ermöglichen den Bewohnern selbstverständlich auch, eigene Möbel mitzubringen und so der guten Ausstattung einen individuellen Charakter zu geben. So kann das bevorzugte Sofa oder der geliebte Fernseher gerne mit einziehen und das Gefühl der großen Veränderung ein wenig verkleinern.

Aktive Freizeitgestaltung ist ein Hinweis auf gute Altenheime

Auch wenn sich viele ältere Menschen oft mit sich selbst beschäftigen, so gehört doch die soziale Komponente zum täglichen Leben dazu. Gute Altenheime bieten daher ein aktives Freizeit- und Unterhaltungsprogramm für die Bewohner, das gleichzeitig die soziale Interaktion fördert und das Gefühl einer Gemeinschaft stärkt. So mindern gute Altenheime das Risiko der Vereinsamung, dem alte Menschen häufig ausgesetzt sind, wenn sie keine Angehörigen mehr haben oder sich niemand um sie kümmern kann. Die Aufenthaltsräume sind dafür mit passenden Möbeln für Seniorenheime ausgestattet, die gute Beweglichkeit und einfache Mobilität ermöglichen. Stühle mit Rädern helfen älteren Menschen, sich leichter vom Tisch in einen Kreis zu begeben. Großzügige unterfahrbare Tische sind auch ideal für handwerkliche oder spielerische Aktivitäten in der Gruppe. Stabile und bequeme Stühle ermöglichen es den Bewohnern, sich auch bei längerem Sitzen wohlzufühlen. Zudem sind einige bequeme Relaxsessel ideal für diejenigen, die eine kleine Erholung in speziell eingerichteten Ruhezonen bevorzugen. Gute Altenheime sind ein angenehmer Wohnort für ältere Menschen, die nicht mehr alleine wohnen können oder wollen und sich daher in die Gemeinschaft des Seniorenheims begeben.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.