Kostenfreie Lieferung (deutsches Festland)
Direkt vom Hersteller
Kauf auf Rechnung oder 4 % Rabatt
Rücknahme alter Möbel

Tipps für die Suche nach einem ambulanten Pflegedienst

Für einige ältere Menschen und ihre Angehörigen ist die Inanspruchnahme eines ambulanten Pflegedienstes die richtige Wahl. Ambulante Pflegedienste kommen nach Hause und helfen hilfsbedürftigen Menschen bei Tätigkeiten der Grundpflege wie beim Waschen, beim Anziehen und beim Essen. Je nach Art des abgeschlossenen Vertrags unterstützen Pflegedienste auch bei Tätigkeiten im Haushalt oder sie begleiten ihre Kunden beim täglichen Spazierengehen und bei anderen Erledigungen. Medizinisch notwendige Tätigkeiten wie beispielsweise Verbandswechsel, die Gabe von Medikamenten oder Spritzen gehören auch zum Tätigkeitsfeld eines Pflegedienstes.

Bevor Sie sich für einen Pflegedienst entscheiden, lohnt es sich, Erkundigungen bei Klinik-Sozialdiensten, beim Hausarzt, der Pflegekasse, Pflegestützpunkten oder im Internet (zum Beispiel www.pflegelotse.de) einzuholen. Qualität und Tarife können nämlich stark variieren. Insofern ist es ratsam, Angebote und Leistungen genau zu vergleichen.

Ein Qualitätsmerkmal eines guten ambulanten Pflegedienstes ist neben einer übersichtlichen täglichen Dokumentation die Option, Leistungsmerkmale jederzeit vertraglich anpassen zu können und im Bedarfsfall den geschlossenen Vertrag mit kurzen Kündigungsfristen auflösen zu können. Die Verfügbarkeit eines 24-Stunden-Bereitschaftsdienstes ist ebenfalls empfehlenswert. Vorteilhaft ist es, neben expliziten Leistungen wie beispielsweise der Großen Morgentoilette, die aus „Aus dem Bett helfen, Waschen, Zähneputzen und Anziehen“ besteht, Zeitkontingente bei dem Pflegedienst Ihrer Wahl buchen zu können. Je variabler Sie Vertragsinhalte anpassen können, desto flexibler bleiben Sie im Pflegealltag.

Bei der Auswahl des richtigen ambulanten Pflegedienstes sollte man neben den Hard Facts wie einer guten Ausbildung der Fachkräfte (Spezialkenntnisse im Bereich der Wundversorgung oder im Umgang mit dementen Patienten) auch auf die Soft Skills der Mitarbeiter achten. Treffen Sie auf sympathische Menschen, die gut mit den pflegebedürftigen Angehörigen umgehen können, kann dies ein wichtiges Auswahlkriterium sein. Da die pflegebedürftigen Patienten regelmäßig Zeit mit den Mitarbeitern des Pflegedienstes verbringen ist es wichtig, dass Kunde und Dienstleister ein gutes Pflege-Team bilden. Um diese zwischenmenschlichen Faktoren testen zu können, ist es ratsam, ein erstes Beratungsgespräch zu Hause durchzuführen. Besprechen Sie mit den Anbietern im Detail, welche Art von Unterstützung Sie sich vorstellen und machen Sie sich ein Bild, wie gut Sie gemeinsam zurechtkommen. Wenn dann noch die angebotenen Leistungen Ihren Vorstellungen entsprechen, steht einer für alle Beteiligten entlastenden Alltagsunterstützung nichts mehr im Wege.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.