Kostenfreie Lieferung (deutsches Festland)
Direkt vom Hersteller
Kauf auf Rechnung oder 4 % Rabatt
Rücknahme alter Möbel
Service & Bestell-Hotline
+49 (0)6854 80 30 81
Mo-Fr 08-18 Uhr, Sa 08-12 Uhr
 

Informationen zur häuslichen Pflege

Nutzen Sie die Gelegenheit, von unserem täglichen Umgang mit Betroffenen der häuslichen Pflege zu profitieren. Wir haben ständig Kontakt mit Pflegebedürftigen, pflegenden Angehörigen und Pflegediensten. Hier sammeln wir wichtige Informationen, die Ihnen helfen können, Ihre häusliche Pflege optimal zu organisieren.

Nutzen Sie die Gelegenheit, von unserem täglichen Umgang mit Betroffenen der häuslichen Pflege zu profitieren. Wir haben ständig Kontakt mit Pflegebedürftigen, pflegenden Angehörigen und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Informationen zur häuslichen Pflege

Nutzen Sie die Gelegenheit, von unserem täglichen Umgang mit Betroffenen der häuslichen Pflege zu profitieren. Wir haben ständig Kontakt mit Pflegebedürftigen, pflegenden Angehörigen und Pflegediensten. Hier sammeln wir wichtige Informationen, die Ihnen helfen können, Ihre häusliche Pflege optimal zu organisieren.

Nicht nur in der Pflege ist die Digitalisierung auf dem Vormarsch. In nahezu jedem Lebensbereich entstehen neue Produkte und Geschäftsmodelle, die bisherige Arbeitsprozesse auf den Kopf stellen und traditionelle Lebenswelten revolutionieren.
Im Oktober haben wir über das Thema Senioren- und Pflegeheime berichtet. Diese Wohnform ist aber nicht jedermanns Sache. Menschen sind unterschiedlich, genau wie ihre Wohnbedürfnisse. Ältere Menschen, die selbständig leben möchten und dazu physisch und psychisch in der Lage sind, entscheiden sich gerne für ein Modell in betreuten Wohnanlagen.
Ist die Versorgung eines älteren, pflegebedürftigen Menschen zu Hause nicht möglich, entscheiden sich viele Familien für die Unterbringung in einem Senioren- oder Pflegeheim.
Pflegekosten in Deutschland sind hoch. Oft reichen die Einnahmen aus Rente, Pflegeversicherung und eigenem Vermögen nicht aus, um die monatlichen Gebühren für die Pflegeleistungen zu decken. Zunächst zahlt zwar der Sozialversicherungsträger die Pflegekosten, das Sozialamt wendet sich bei einer Finanzierungslücke aber schnell an die Angehörigen, um den sogenannten Elternunterhalt einzufordern.
Im letzten Blogbeitrag hatten wir über das Thema Pflegegrade berichtet. Ab dem Datum der Antragstellung besteht ein Anspruch auf Pflegeleistungen, wenn die Pflegekasse der Empfehlung des Gutachtens des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) folgt. Welche Pflegeleistungen die Betroffenen erhalten, stellen wir Ihnen heute vor.